M-TEC – sozial.innovativ

 

Rasche Hochwasserhilfe

M-TEC unterstützt Kunden unbürokratisch

Sämtliche der vom Jahrhunderthochwasser betroffenen M-TEC-Kunden bekamen unmittelbare kompetente Hilfe sowie finanzielle Unterstützung.

Mitarbeiter der Firma M-TEC Energie.Innovativ GmbH stellten ihre Arbeitsleistung für die Behebung von Schäden an den 32 Wärmepumpenanlagen freiwillig zur Verfügung. Durch die Verdoppelung des gespendeten Stundenwertes seitens der Geschäftsführung wurden den Betroffenen die gesamte Arbeitszeit und alle anfallenden Spesen zur Gänze sowie 50 Prozent der Materialkosten nachgelassen.

Unmittelbar nach Rückgang des Hochwassers reparierte das hauseigene Serviceteam im Sinne der Nachhaltigkeit die betroffenen Heizungsgeräte. Durch diesen raschen Eingriff konnten die M-TEC-Kunden sofort wieder mit Warmwasser versorgt werden.

„Für uns ist soziale Verantwortung kein leeres Schlagwort. Eine unmittelbare Hilfe in dieser Notsituation lag uns am Herzen. Dass von den Mitarbeitern eine derart große Bereitschaft ausging, hat auch uns überwältigt,“ so Dominik und Klemens Mittermayr, Geschäftsführer von M-TEC.

Mit dieser unbürokratischen Soforthilfe geht M-TEC mit gutem Beispiel voran und beweist zum wiederholten Male soziales Engagement. Bereits seit Jahren setzt sich M-TEC mit seinen Kernkompetenzen für hilfsbedürftige Menschen in Not ein.

   

Hochwasser-WP

Foto (Matthias Lauber):
Auch diese vom Hochwasser betroffene Wärmepumpe wurde von M-TEC repariert 


   

(Lebens-)Energie für krebskranke Kinder

M-TEC stattete den Erlebnishof für krebskranke Kinder in Wels-Oberlaab mit einem modernen Heizsystem aus.

Abseits von Trubel und Hektik des Alltags wurde 2008 ein Bauernhof in ruhiger Lage zu einem Erlebnishof für krebskranke Kinder umgebaut. Hier soll den Kindern eine entspannte Umgebung geboten werden, die ihnen dabei hilft, nach dem Krankenhausaufenthalt wieder neue Kraft zu sammeln. Während eines 14-tägigen, kostenlosen Aufenthaltes, welchen die Kinder durchgehend am Erlebnishof verbringen, können sie neue Energie tanken und unbekümmert „Kind sein“.

Auf dem Erlebnishof in Wels-Oberlaab gibt es einen Spielplatz,  Streichelzoo, Sportplatz, Betreuung durch ausgebildete Kinder- und Jugendbetreuer und vieles mehr. Die Kinder können hier eine unbeschwerte Zeit erleben und den psychischen Stress verarbeiten.

Schenken Sie Freude und werden Sie Pate:

www.kumplgut.at

KrebsPate

 

 

 

Kumplgut

M-TEC INStallierte
 ein modernes Heizsystem:

  • Erdwärme-Direktverdampfungsanlage mit Frischwarmwasserbereitung (1.000 Liter Speicher)
  • 2 Heliotherm Wärmepumpen, beheizte Fläche: ca. 850 m2, Heizlast 32 kW

 
Hilfsprojekt in Albanien

M-TEC erkannte die Notsituation als hunderttausende Menschen aus dem Kosovo nach Albanien flüchteten und half direkt vor Ort.

Als 1999 und 2000 rund 600.000 Flüchtlinge aus dem Kosovo nach Albanien kamen, startete die evangelische Gemeinde in Erseka ein großes Hilfsprojekt. In einem ehemaligen Lagerhaus errichtete man ein Zentrum für Freizeitenarbeit, das Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus Albanien zur Verfügung steht. Dazu wurde auch eine Kooperation mit der Missionsgemeinschaft Schloss Klaus ins Leben gerufen. Im Jahr 2001 wurde eine neue Fackelträger-Gemeinschaft gegründet, um dieser Freizeitenarbeit ein Dach zu geben.

M-TEC unterstützte dieses Projekt von Beginn an tatkräftig. Als 2001 mit der Sanierung und dem Umbau des ehemaligen Lagerhauses begonnen wurde, plante und installierte M-TEC die neue Wärmepumpenanlage. Im gesamten Gebäudekomplex wurde seither in drei Bauetappen die Fußbodenheizung verlegt. Zeitgleich erfolgte die sechswöchige Einschulung eines Albaners in Arnreit, der heute die Anlage vor Ort betreut.

Heute beherbergt dieses ehemalige Lagerhaus ein Freizeitzentrum samt Bibelschule mit ca. 10-20 Studenten pro Halbjahr. Daneben besteht auch das Angebot einer Erwachsenenbildung und Freizeiten-Jugendlagern.

 

Albanien4

Seit 2004 wird das Gebäude durch eine Wärmepumpe von M-TEC geheizt. M-TEC installierte das System, verrechnet wurden lediglich die Materialkosten. Der Seniorchef höchstpersönlich übernahm die Installation der Anlage.

 

Zurück zum Seitenanfang

 

Newsletter Anmeldung

Sie möchten aktuelle Infos über Wärmepumpen und Fotovoltaik
sowie wissenswertes rund ums eigene Heim erhalten?

* diese Felder müssen ausgefüllt werden