Badeparadies im eigenen Garten

Einen Pool im Garten wünschen sich viele. Doch welche Art soll es sein? So verschieden wie die Anforderungen an den Pool sind, so vielseitig sind auch die Möglichkeiten:

Welche Poolarten gibt es, wie bleibt das Wasser rein, kann jeder Pool beheizt werden und worauf ist generell zu achten?
 

 

Welche Poolarten gibt es?

Quick Up Pools lassen sich innerhalb kurzer Zeit aufbauen. Am oberen Rand befindet sich ein Ring, der mit Luft aufgepumpt wird. Mit der Befüllung mit Wasser richtet sich der Pool von selbst auf. Wichtig dabei ist, dass der Pool ebenerdig in Waage aufgestellt ist und ein Bodenschutzvlies als Unterlage verwendet wird.

Dieser nicht winterharte Pool ist bereits ab 50 Euro erhältlich.
 

Ringpool

 



Stahlrohrpool / Frame Pools lassen sich ebenfalls innerhalb kurzer Zeit auf- und abbauen. Die spezielle Stützkonstruktion aus robusten Metallstangen gewährleistet eine hohe Stabilität des Pools. Das Becken selbst besteht meist aus Kunststoff.
Es gibt zahlreiche unterschiedlichen Ausführungen (Wassertiefe, Farben und Formen).
Eine betonierte Fläche wird nicht benötigt. Wichtig ist aber, dass der Untergrund wirklich ganz gerade ist.
Das Stahlrohrpool besticht durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.



poolSandra
 



Beim Styroporbecken/Schalsteinbecken werden auf eine Fundamentplatte Blöcke aus verdichtetem Styropor ineinandergesteckt, mit Beton aufgefüllt und mit einer PVC-Folie verkleidet. Die Beckenwand dieses Baukastensystems verfügt über eine gute Wärmeisolierung.

Styroporpools kosten ca. zwischen 3.000 und 7.000 Euro.
 



Betonierte Becken
bieten den größten Gestaltungsspielraum. Jede Form, Größe und Tiefe des Beckens lassen sich realisieren. Zusätzlich können Treppen, Liegeflächen oder Massagedüsen individuell abgestimmt werden. Die Innenverkleidung dieses langlebigen Pools ist sowohl mit Folie als auch mit Fliesen möglich.
 

Poolbetoniert
 



Polyesterbecken
werden aus glasfaserverstärktem Kunststoff vorgefertigt. Das Becken wird bei der Anlieferung direkt in die Baugrube eingelassen und die Seitenwände mit Magerbeton hinterfüllt. Das Polyesterbecken besticht durch seine hohe Stabilität, allerdings sind Reparaturen von Beschädigungen aufwändig.

Polyesterbecken kosten zwischen 3.000 und 10.000 Euro.
 



Edelstahlbecken
haben eine geschliffene Oberfläche und sind sehr langlebig. Bei vielen Pools sind die Wände statisch selbsttragend und müssen daher nicht mit Beton stabilisiert werden. Die Konstruktion ist sehr robust, vor Saisonbeginn benötigt der Edelstahl jedoch eine aufwändige Basisreinigung.

Edelstahlbecken bewegen sich preislich im fünfstelligen Bereich. Je nach Größe, Zubehör und Installationsaufwand gibt es eine große Preisspanne.
 

pool_edelstahl_ausschnitt

 


 

 
Wie bleibt das Wasser rein?
 

 

SWIMMINGPOOL:

PoolMIK1


Die Wasseraufbereitung sorgt für eine Reinigung und Desinfektion des Wassers. Größere Verschmutzungen, Bakterien, Viren, Keime und Mikroorganismen werden aus dem Beckenwasser entfernt bzw. unschädlich gemacht.

Eine gute Wasseraufbereitung kommt mit wenig Desinfektionsmittel aus. Wesentlich ist dabei, dass das gesamte Wasservolumen täglich 2 – 3 mal umgewälzt wird. Außerdem muss wöchentlich mind. 3% des Beckenwassers durch Frischwasser ersetzt werden.


PoolMIK2


Durch die Umwälzpumpe gelangt das Wasser über einen Skimmer (Oberflächenabsauger) oder durch die Überlaufrinne zur Filteranlage. Größere Schmutzteile wie zB Haare und Blätter verbleiben im Sieb, kleinere Teile werden durch den Filter zurückgehalten.

Zusätzlich zur Reinigung und Frischwasserzuführung sind eine pH-Wert-Korrektur und eine Desinfektion notwendig. Als Desinfektionsmittel kommen meist Chlor,- Elektrolyse- (Salzanlage) oder Sauerstoff-Peroxidverfahren zum Einsatz. Automatische Dosieranlagen übernehmen diese Aufgabe. Ansonsten müssen die Wasserwerte mindestens wöchentlich kontrolliert werden.

   

NATURPOOL:

PoolMID1


Beim Naturpool ist kein Zusatz im Badewasser notwendig. Über ein separates Becken erfolgt die Wasseraufbereitung durch Schnellfilter. Auf großen Oberflächen (zB Schotter) bildet sich ein Biofilm, der Nährstoffe bindet.

Um diese Funktion zu gewährleisten, ist eine permanente Zufuhr von Sauerstoff notwendig. Die Pumpe muss daher die gesamte Saison laufen. Da der gesamte Wasserinhalt mindestens einmal täglich durch den Filter fließt, ist das Wasser garantiert glasklar. Am Ende der Badesaison wird der Biofilm durch Abstellen der Pumpe zum Absterben gebracht und mittels Ausspülen aus dem System entfernt.

  PoolMID2


Ein Naturpool kann wie ein natürliches Ufer oder wie ein herkömmliches Schwimmbecken gestaltet werden. Pflanzen haben hier im Gegensatz zum Schwimmteich keine reinigende Wirkung.


Mehr Info: www.gartenkult.at


 

   
         

 

Wie kann ich die Badesaison verlängern?

Um die Badesaison zu verlängern, können alle Pool-Varianten beheizt werden. Generell gilt: Je wärmer das Wasser ist, umso mehr muss in die Wasseraufbereitung investiert werden.

Solar-Poolheizungen eignen sich eher für kleine Pools.

Elektro-Poolheizungen müssen oft lange laufen, um die gewünschte Erwärmung zu erreichen.
 

Um unabhängig vom Wetter den Pool effizient zu beheizen, ist eine Luft-Wärmepumpe die beste Wahl.

20160502_Luftwärmepumpe M-TEC_WPLT_ohneSchatten


Wird der Pool bereits beim Hausbau berücksichtigt, kann die Wärmepumpe für das Wohnhaus entsprechend dimensioniert werden, sodass keine zusätzliche Wärmepumpe für den Pool benötigt wird.

M-TEC_Wärmepumpen-modernheizen_web
 

KANN MIT EINER WÄRMEPUMPE DAS WASSER AUCH GEKÜHLT WERDEN?

Mit einer Wärmepumpe kann der Pool nicht nur beheizt, sondern im Bedarfsfall auch gekühlt werden. Speziell bei Naturpools, die nicht wärmer als 28 Grad werden sollen, ist dies ein entscheidender Punkt

 



Was ist generell zu beachten?

Richtige Positionierung des Pools: Schatten, Bäume/Sträucher, Wind
• Die Farbe der Pool-Folie beeinflusst die Farbe des Wassers entscheidend
• Standardgröße ist ca 8 x 4 m, bei einer Tiefe zwischen 1,35 und 1,60m
Laufende Kosten kalkulieren
Hochwertige Abdeckung schützt vor Unfällen und Verschmutzungen und lässt den Pool langsamer auskühlen
• Überschreitet der Pool eine bestimmte Größe ist eine Bauanzeige erforderlich. Im Vorfeld auf der jeweiligen Gemeinde erkundigen!
 

PoolMIK3   PoolMIK4

  

 Sie möchten mehr Info bezüglich Pool beheizen und/oder kühlen mit der Wärmepumpe?

Kontaktieren Sie uns: , Tel: +43 (0)7282 - 7009

 

 

 

 

Newsletter Anmeldung

Sie möchten aktuelle Infos über Wärmepumpen und Fotovoltaik
sowie wissenswertes rund ums eigene Heim erhalten?

* diese Felder müssen ausgefüllt werden