waermequelle_EnergieAusLuft

Energie aus der Luft

Scheiden Erdreich und Grundwasser als Wärmequelle aus, so ist es überall möglich die Außenluft als Wärmequelle heranzuziehen. Die Luftwärmepumpe ist auch für die Nachrüstung und für bivalent betriebene Anlagen geeignet. Es gibt zwei Varianten der Luftwärmepumpe:

 

 

Kompaktluft-Wärmepumpe

Bei der Kompaktluft-Wärmepumpe sind der Verdampfer, die Wärmepumpe und die Steuerung in einem Gerät vereint. Die Kompaktluftwärmepumpe wird im Technikraum installiert und die Luft wird über Luftkanäle zur Wärmepumpe geführt.

 

 

Splitluft-Wärmepumpe

Bei der Splitluft-Wärmepumpe stehen der Verdampfer mit dem Ventilator im Freien und nur die Wärmepumpeneinheit im Technikraum. Der Außenluft wird im Luftwärmetauscher (Verdampfer) Wärme entzogen, und das selbst noch bei -15°C.

 

 

Vorteile von Luftwärmepumpen:

  • Keine wasserrechtliche Genehmigung notwendig
  • Aktive Kühlung möglich
  • Luft ist als Wärmequelle überall vorhanden

 

 

zurück zur Übersicht  

 

 

Newsletter Anmeldung

Sie möchten aktuelle Infos über Wärmepumpen und Fotovoltaik
sowie wissenswertes rund ums eigene Heim erhalten?

* diese Felder müssen ausgefüllt werden